Anhänger Mond-Pentagramm im verziertem Kreis - Edelstahl

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €20,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Anhänger Pentagramm im Kreis - Edelstahl

Ein Pentagramm mit einem Kreis, der wirklich hübsch verziert ist mit einem keltischen Flechtmuster.
In der Mitte des Amuletts ist einzunehmender Mond.
Dieser Anhänger ist 0,4 cm etwas dicker/ höher, was ihm einen schönen 3D-Effekt gibt.


Symbolik

Über kaum ein Symbol gibt es soviel Interpretation wie über das Pentagramm, denn es ist eines der ältesten bekannten Symbole: Die bislang älteste Darstellung findet sich auf einem Krug aus Mesopotamien um 3000 v.Chr!
Die Mathematiker der Antike rühmten es wegen der perfekten, geometrisch mathematischen Eigenschaften. Pythagoras rühmte es als Kreislauf des Lebens, da es mit einem Strich gezogen wird und am Ausgangspunkt wieder auskommt.

Umgibt ein Kreis das Pentagramm, wird es Pentakel genannt. Spätestens seit dem Mittelalter wurde es zum Schutz gegen das Negative, das Böse, benutzt - gegen Dämonen und Geister etwa, die sog. Druden, daher auch "Drudenfuß" genannt.
Es galt als mächtigstes Schutzsiegel - auch gegen den Teufel, und selbst Mephistopheles in Goethe's Faust kam nicht dagegen an.
Zu Zeiten radikal religiöser Verfolgung wie etwa der Templer, der Inquisition und Hexenverfolgung wurde es von der Bedeutung buchstäblich auf den Kopf gestellt: Das Pentagramm wurde zum Zeichen von Teufelsanbetern und Hexen stigmatisiert.
Bei den Freimaurern hingegen war es das Symbol für die 5 Tugenden, Klugheit, Gerechtigkeit, Stärke, Mäßigung und Fleißes.

Erst als Mitte des 19. Jh. der Okkultismus in die Salons Einzug hielt, als man sich mit magischen Ritualen, Seancen und schließlich dem Satanismus beschäftigte, wurde das umgekehrte Pentagramm der Moderne definiert: als Zeichen des Antichristen oder Baphomet mit Ziegenkopf-Optik. Das wurde von modernen Okkultisten, Satanisten wie LaVey und schließlich der Black Metal Szene aufgegriffen. Oft wurde Gott darin als der wahrhaft böse und Lucifer als Rebell dargestellt.

Im Neopaganismus/ Wicca-Bewegung wird das Pentagramm wieder aufgrund seiner traditionell überlieferten, schutzenden Wirkung geehrt und im magischen Ritual genutzt.

Der Mond, gerne auch La Luna/ die Mondin genannt, ist Symbol für das Weibliche (Im Gegensatz zur Männlichkeit der Sonne). Er verkörpert das Empfängliche, Unstete, den Wandel. Auch Prozesse des Unterbewusstseins werden vom Mond unsichtbar beeinflusst, wie die Gezeiten.
Der zunehmende Mond steht für Wachstum, Aufbau, Anreicherung und den Beginn vom etwas Neuem.

Maße ca.:4,3x3,6x0,4cm

Gewicht ca.: 16g